Eisenberg, Thüringen
ach@herr-jemineh.de

Knut Meenzen

"Empört Euch! Denn diese Welt, sie gehört Euch.
(Rainer von Vielen)

Parteiübergreifend zivilgesellschaftliche Bündnisse? – Nicht im SHK.

In zahlreichen Landkreisen und Städten haben sich parteiübergreifend zivilgesellschaftliche Bündnisse gefunden, die sich klar gegen rechte und verschwörungsideologisch orientierte „Hintermänner“ und Organisator:innen der Spaziergänge positionieren und vor der Vereinnahmung der Protestierenden durch diese warnen. Im Saale-Holzland-Kreis ist davon jedoch nichts zu spüren. Während CDU-Landrat Heller in der letzten Kreistagssitzung noch ein sehr eindrückliches Plädoyer für …

Wer profitiert von dem „Widerstand“?

Ich hatte gestern eine kurze Diskussion mit einem Bekannten. Es ging wie so oft um Impfpflicht, Spaziergänge, Querdenker, die Rolle der LINKEN etc. Ich finde es gut und wichtig, dass man gerade auch bei verschiedenen Standpunkten mit einander im sachlichen Gespräch bleibt und sich gegenseitig über die Tellerränder schauen lässt. Die Gemengelage der Sichtweisen und …

Solidarität statt Verschwörungsmythen

Unsere genehmigte Kundgebung heute in Hermsdorf musste von einem Großaufgebot der Thüringer Polizei geschützt werden. Es hat sich gezeigt, dass die friedlichen Spaziergänger:innen vielleicht am Ende doch nicht in Gänze so friedlich sind. Es gab mehrere Provokationen, indem unsere genehmigte Demo-Fläche von Maskenverweigerern betreten worden ist und versucht wurde, bei uns Flyer zu verteilen. Die …

Ich bin Corona-Gegner.

Ich bin gegen Corona-Maßnahmen! Diese Aussage hört und liest man in den letzten Wochen wieder verstärkt. Zum Teil angefeuert von politisch aktiven Menschen, die sich Rückenwind für ihre eigene Popularität erhoffen. Zu einem anderen großen Teil basiert die mit dieser Aussage artikulierten Unzufriedenheit auf ganz anderen Dingen. Unverständnis herrscht meiner Meinung nach vor allem über …

Vorlesetag – „Der Junge im Rock“

Am 19. November 2021 findet der bundesweite Vorlesetag statt. Ich hatte in diesem Jahr wieder geplant im Kindergarten vorzulesen. Leider musste ich das aufgrund der aktuellen Situation absagen. Ich habe in den vergangenen Jahren in verschiedenen Gruppen aus meinen absoluten Lieblingsbüchern für diese Alterguppe vorgelesen: „Die blaue Maschine“ (ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3830310600) und „Bei …

Die Tafel – ein Hausbesuch

Seit einigen Monate sehe ich verstärkt das Auto der Eisenberger Tafel. Das liegt zum einen daran, dass wir durch unseren Umzug nun näher an der Tafel wohnen und zum anderen auch, dass ich mehr auf soziale Projekte im Saale-Holzland-Kreis achte, seit ich Mitglied des Sozialausschusses bin. Bei den Geraer Angeboten kenne ich mich aus beruflichen …

Aktive Sozialarbeit statt passiver Verwaltungswiderstand

Der Saale-Holzland-Kreis arbeitet aktuell an einem Integriertem Regionalen Entwicklungskonzept. Nach der ersten Phase, in der eine umfangreiche Bestandsanalyse erstellt worden ist, hat nun die Phase 2 begonnen. In verschiedenen Arbeitsgruppen werden mehr oder weniger konkrete Ziele bzw. Entwicklungspotentiale herausgearbeitet und beschrieben. Basis dafür ist die Analyse aus Phase 1. Als relativ frisch gebackenes Kreistagsmitglied bin …

Werdegang eines Statements

Heute – einen Tag nach der Bundestagswahl – wurde ich als einer der Sprecher (Vorsitzenden) des Kreisverbandes DIE LINKE Saale-Holzland-Kreis von der OTZ um ein kurzes Statement zum Wahlausgang gebeten.Da ich gerade vor dem Kindergarten stand und erstmal der sandige Inhalt der Schuhe vom Kindergartenkind entfernt werden musste, hatte ich noch etwas Bedenkzeit.In dieser habe …

Diskussionskultur und Vereinnahmung

Im letzten Beitrag auf meiner Seite habe ich mich etwas zur Diskussionskultur in sozialen Medien rund um den offenen Brief zum Eisenberger M*Fest geäußert. Ein „Beleg“ dass man das Stadtfest doch „Mohrenfest“ nennen dürfe war, dass der schwarze Gastronom Andrew Onuegbu sein Restaurant „Zum Mohrenkopf“ genannt hat und stolz darauf ist, auch so bezeichnet zu werden. …

M*Fest – Kritik, die man nicht anbrigen darf?

Vom 27. bis 29. August 2021 veranstaltet Eisenberg wieder das Stadtfest unter dem neuen – umstrittenen – Namen „Mohrenfest“. Diese Namensgebung wurde bereits 2019 in einem offenen Brief von Initiativen und Menschen, welche eigene Erfahrungen mit Rassismus haben, oder Menschen vertreten, die davon betroffen sind, kritisiert. Da seit dem zu wenig Bewegung und konstruktiver Diskurs …